goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Bücher:

Wissenschaftlich mit LaTeX arbeiten


Forenstatistik:
Beiträge: 58173
Seitenaufrufe:
342140 PIs (Mai 2012)

Top-Poster: KOMA (2637)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer cyrezzza.

Partner:

KOMA-Script



TeXblog



LaTeX Community




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Zeilenabstand in array-Umgebung

 

Bijick
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 23.09.2009, 15:57     Titel: Zeilenabstand in array-Umgebung
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

in diesem Formel-Array sind die Zeilenabstände sehr klein, alles sieht so gedrängt aus.

Code:
\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\usepackage[ngerman]{babel}

\begin{document}
$$\begin{array}{rcl}
\multicolumn{3}{l}{\frac{\text{d}}{\text{d}t} \;
q(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) + \varepsilon (B(\hat\omega,s)
-B(\hat\omega,t)))}\\
%
&=&\frac{1}{2} \frac{\text{d}}{\text{d}t}
\left(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) + \varepsilon
(B(\hat\omega,s) - B(\hat\omega,t))\right)^{\top}
\left(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) +
\varepsilon (B(\hat\omega,s) - B(\hat\omega,t))\right)\\
%
&=& \left(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t)+\varepsilon
(B(\hat\omega,s) - B(\hat\omega,t))\right) ^\top \left(
\frac{\text{d}}{\text{d}t} (X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) -
\varepsilon (B(\hat\omega,t) - B(\hat\omega,s)))\right)\\
\end{array}$$

\end{document}


Kann man die Zeilenabstände manuell vergrößern?

Danke, Bijick

P.S. Die Antwort bitte für Dummies formulieren. Smile

phi
Moderator
Moderator

Beiträge: 420
Anmeldedatum: 06.02.09
Wohnort: ---
Version: MacTeX 2012
     Beitrag Verfasst am: 23.09.2009, 19:02     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

die Array-Umgebung ist für Tabellen gedacht. Für Formeln ist sie unbrauchbar und umständlich. Benutze für solche Konstruktionen die Umgebungen aus amsmath und mathtools:
Code:
\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{mathtools}
\usepackage[ngerman]{babel}

\begin{document}

\begin{equation*}
  \begin{split}
    \MoveEqLeft \frac{\text{d}}{\text{d}t} \; q(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) + \varepsilon (B(\hat\omega,s) -B(\hat\omega,t))) \\
    &=\frac{1}{2} \frac{\text{d}}{\text{d}t} \left(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) + \varepsilon (B(\hat\omega,s) - B(\hat\omega,t))\right)^{\top} \left(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) + \varepsilon (B(\hat\omega,s) - B(\hat\omega,t))\right) \\
    &= \left(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t)+\varepsilon (B(\hat\omega,s) - B(\hat\omega,t))\right) ^\top \left(\frac{\text{d}}{\text{d}t} (X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) - \varepsilon (B(\hat\omega,t) - B(\hat\omega,s)))\right)\\
  \end{split}
\end{equation*}

\end{document}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Stefan
Moderator
Moderator


Beiträge: 1655
Anmeldedatum: 07.07.08
Wohnort: Hamburg
Version: TeX Live 2013
     Beitrag Verfasst am: 23.09.2009, 19:31     Titel: Re: Zeilenabstand in array-Umgebung
  Antworten mit Zitat      
Hallo Bijick,

ich unterstütze phi's Empfehlung.

Bijick hat Folgendes geschrieben:

Kann man die Zeilenabstände manuell vergrößern?


Mit seinem Beispiel kannst Du zusätzlich den Zeilenabstand durch Änderung der Länge \jot anpassen, z.B.:
Code:
\setlength{\jot}{20pt}


Stefan
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten zu LaTeX
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Schweinebacke
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 24.09.2009, 07:12     Titel:
  Antworten mit Zitat      
In l2tabu kann man außerdem lesen, dass man $$...$$ u. a. wegen dann nicht funktionierender vertikaler Abstände meiden soll.

Ansonsten: Ich denke, array kann man schon verwenden, beispielsweise für eine Matrix. Für Gleichungssysteme sollte man aber wirklich den Vorschlägen folgen und amsldoc.pdf lesen.

Bijick
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 24.09.2009, 09:25     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

vielen Dank für die Antworten. Leider funktioniert der Beispiel-Code nicht. Ich bekomme die Fehlermeldung

Zitat:
! Undefined control sequence.
<argument> \split@tag \begin {split} \MoveEqLeft
\frac {\text {d}}{\text {d}...
l.13 \end{split}


Wenn ich den \MoveEqLeft-Befehl weglasse, läuft es durch, aber die zweite und dritte Zeile sind zu weit rechts.

Ich benutze als Software WinEdt und kompiliere einfach per Knopfdruck "Texify" oder "Latex". Muss ich noch etwas anderes machen, damit \MoveEqLeft funktioniert?

Grüße
Bijick

phi
Moderator
Moderator

Beiträge: 420
Anmeldedatum: 06.02.09
Wohnort: ---
Version: MacTeX 2012
     Beitrag Verfasst am: 24.09.2009, 09:53     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Bijick hat Folgendes geschrieben:
Leider funktioniert der Beispiel-Code nicht.
Grundsätzlich funktioniert er problemlos. Hast du eventuell eine alte Version von mathtools, die den Befehl noch nicht enthält? Laut Dokumentation ist \MoveEqLeft „erst“ seit Juni 2008 enthalten.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bijick
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 24.09.2009, 10:19     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

leider hat das Aktualisieren von mathtools auch nichts gebracht. \MoveEqLeft funktioniert immer noch nicht. Die Antwort auf meine Frage habe ich jetzt von einer Kollegin bekommen: [1ex] nach jeder Zeile. Manchmal kann es so einfach sein. Very Happy

Code:
\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\usepackage[ngerman]{babel}

\begin{document}
$$\begin{array}{rcl}
\multicolumn{3}{l}{\frac{\text{d}}{\text{d}t} \;
q(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) + \varepsilon (B(\hat\omega,s)
-B(\hat\omega,t)))}\\[1ex]
%
&=&\frac{1}{2} \frac{\text{d}}{\text{d}t}
\left(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) + \varepsilon
(B(\hat\omega,s) - B(\hat\omega,t))\right)^{\top}
\left(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) +
\varepsilon (B(\hat\omega,s) - B(\hat\omega,t))\right)\\[1ex]
%
&=& \left(X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t)+\varepsilon
(B(\hat\omega,s) - B(\hat\omega,t))\right) ^\top \left(
\frac{\text{d}}{\text{d}t} (X_{x_0}^\varepsilon(\hat\omega,t) -
\varepsilon (B(\hat\omega,t) - B(\hat\omega,s)))\right)\\
\end{array}$$

\end{document}


Danke trotzdem, vielleicht nützt es ja jemand anderem noch.

Grüße
Bijick

Stefan
Moderator
Moderator


Beiträge: 1655
Anmeldedatum: 07.07.08
Wohnort: Hamburg
Version: TeX Live 2013
     Beitrag Verfasst am: 24.09.2009, 10:38     Titel: Zeilenabstände in arrays
  Antworten mit Zitat      
Bijick hat Folgendes geschrieben:
Die Antwort auf meine Frage habe ich jetzt von einer Kollegin bekommen: [1ex] nach jeder Zeile. Manchmal kann es so einfach sein. Very Happy

Oder, statt diesen Abstand in jede Zeile zu schreiben, noch einfacher, nur einmalig
Code:
\renewcommand*\arraystretch{1.4}
 

Das würde generell array-Zeilenabstände strecken. Höhere Werte sind natürlich auch möglich. Vor allem kannst Du an dem Wert auch im Nachhinein noch einfach justieren.

Stefan
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten zu LaTeX
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | Werbung/Mediadaten | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2014 goLaTeX.de
Partner: LabVIEWforum.de