\input Wiki .:. goLaTeX - Mein LaTeX-Forum


goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum

goLaTeX.de - Wiki
 


\input

(Unterschied zwischen Versionen)
Version vom 21:56, 7. Okt. 2008 (bearbeiten)
DonCube (Diskussion | Beiträge)
(Die Seite wurde neu angelegt: Der Befehl \include fügt eine Datei an einer bestimmten Stelle des Quelltextes ein. Die eingefügte Datei wird als normaler Teil des Quelltextes mitverarbeitet und sol...)
← Zum vorherigen Versionsunterschied
Version vom 09:17, 8. Okt. 2008 (bearbeiten) (rückgängig)
KOMA (Diskussion | Beiträge)
K
Zum nächsten Versionsunterschied →
Zeile 1: Zeile 1:
-Der Befehl \include fügt eine Datei an einer bestimmten Stelle des Quelltextes ein. Die eingefügte Datei wird als normaler Teil des Quelltextes mitverarbeitet und sollte daher ebenfalls aus einer Folge von LaTeX-Befehlen bestehen, jedoch ohne Vorspann und ohne begin{document}, end{document}. Dabei erzeugt der Befehl '''keinen''' Seitenvorschub.+Der Befehl <code>\input</code> fügt eine Datei an einer bestimmten Stelle des Quelltextes ein. Die eingefügte Datei wird als normaler Teil des Quelltextes mitverarbeitet und sollte daher ebenfalls aus einer Folge von LaTeX-Befehlen bestehen, jedoch ohne Vorspann und ohne <code>\begin{document}</code>, <code>\end{document}</code>. Dabei erzeugt der Befehl '''keinen''' Seitenvorschub.
== Verwendung == == Verwendung ==

Version vom 09:17, 8. Okt. 2008

Der Befehl \input fügt eine Datei an einer bestimmten Stelle des Quelltextes ein. Die eingefügte Datei wird als normaler Teil des Quelltextes mitverarbeitet und sollte daher ebenfalls aus einer Folge von LaTeX-Befehlen bestehen, jedoch ohne Vorspann und ohne \begin{document}, \end{document}. Dabei erzeugt der Befehl keinen Seitenvorschub.

Verwendung

Syntax:
\input{DATEI}

DATEI
Steht für die Angabe des Dateipfades zu der gewünschten Datei. Bei dieser Angabe kann die Endung .tex weggelassen werden. Diese wird beim Verarbeiten automatisch ergänzt. Bei der Pfadangabe gelten die gleichen Bestimmungen wie unter Linux. Die Angaben sind immer relativ zum Ort der Datei in welcher der Pfad eingeben wird. Das bedeutet wenn meine Datei folgenden Systempfad hat,

C:\Dokumente\Diplomarbeit\meine_arbeit.tex muss der Pfad relativ zum Ordner Diplomarbeit eingegeben werden. Hierzu ein paar Beispiele

  • ./kapitel1/testdatei
    Der Pfad beginnt im selben Ordner wie die Hauptdatei
  • ../images/bild1.png
    Der Pfad beginnt sich einen Ordner-Level über der Hauptdatei


Beispiele

Folgende Ordner Struktur sei gegeben.

Projektordner
D:\Dokumente\Latex\Diplomarbeit\

Inhalt
D:\Dokumente\Latex\Diplomarbeit\Kapitel1\
D:\Dokumente\Latex\Diplomarbeit\Kapitel2\
D:\Dokumente\Latex\Diplomarbeit\Bilder\
D:\Dokumente\Latex\Diplomarbeit\diplom.tex

Nun könnte in diplom.tex stehen.

\input{./Kapitel1/einleitung}
\input{./Kapitel1/aufgabenstellung}
\input{./Kapitel2/vorbereitung}

In der Datei einleitung.tex wird ein Bild aus dem Bilder Ordner verwendet.

\include{./Bilder/einleitungsbild.jpg}

Daraus ergibt sich die Zusammensetzung für relative Pfadangaben:
1 Punkt vor dem / bedeutet: Relativ gesehen aus dem Verzeichnis in dem ich mich befinde.
2 Punkte vor dem / bedeuten: Das vorhergehende (übergeordnete Verzeichnis)

Verwandte Befehle




Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2015 goLaTeX.de