Kolumnentitel Wiki .:. goLaTeX - Mein LaTeX-Forum


goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum

goLaTeX.de - Wiki
 


Kolumnentitel

Der Kolumnentitel ist der Titel einer Buchspalte oder einer Buchseite.

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Platzierung des Kolumnentitels

Der Kolumnentitel steht üblicherweise im Kopf der Seite. Während im mehrspaltigen Satz in früheren Zeiten der Kolumnentitel häufig über jeder einzelnen Spalte stand, wird heute auch im mehrspaltigen Satz üblicherweise nur ein gemeinsamer Kolumnentitel über alle Spalten gesetzt. In der Regel haben Kolumnentitel einen inhaltlichen Bezug zum Inhalt der Seite.

Man unterscheidet zwischen toten Kolumnentiteln und lebenden Kolumnentiteln.

[bearbeiten] Tote Kolumnentitel

Tote Kolumnentitel haben keine oder nahezu keine Bedeutung für den Grauwert der Seite. Sie sind daher meist leer oder beinhaltet allenfalls noch eine Seitennummer oder die Gesamtseitenzahl, also die Paginierung. Es ist umstritten, ob eine reine Teil-, Kapitel- oder Abschnittsnummer bereits ein lebender Kolumnentitel oder noch ein toter Kolumnentitel ist. Angaben wie »Draft 4711« ist jedoch in der Regel bereits als lebender Kolumnentitel zu betrachten.

Tote Kolumnentitel findet man hauptsächlich bei belletristischer Literatur.

Tote Kolumnentitel werden nicht zum Satzspiegel gerechnet, sondern sind Randbestandteile. Dies ist in ihrer geringen optischen Wirkung begründet.

[bearbeiten] Lebende Kolumnentitel

Lebende Kolumnentitel wirken sich auf den Grauwert der Seite aus. Dafür reicht es aus, wenn der Kolumnentitel eine horizontale Begrenzungslinie enthält. In der Regel umfasst ein lebender Kolumnentitel aber einen Bezug zum Dokumenttitel, zur Überschrift des aktuellen Kapitels oder Abschnitts oder sonstigen Dokumentinhalten.

Lebende Kolumnentitel bei technischen Dokumenten enthalten häufig auch statische Teile wie Copyright-Angaben, Angaben zum Autor oder zur Versionsgeschichte des Dokuments auf jeder Seite zu finden. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie im Kopf oder Fuß platziert sind. Ein lebender Kolumnentitel kann also auf Kopf und Fuß verteilt sein. Die Paginierung kann jedoch außerhalb des lebenden Kolumnentitels erfolgen.

Lebende Kolumnentitel werden zum Satzspiegel gerechnet. Sie sind kein Randbestandteil. Dies ist in ihrer teilweise sehr starken optischen Wirkung begründet.

[bearbeiten] Mischung von lebenden und toten Kolumnentiteln

Wenn sich in einem Dokument lebende und tote Kolumnentitel abwechseln, so werden in der Regel alle Kolumnentitel als zum Satzspiegel gehörend betrachtet. Zwar kann damit der optische Eindruck von Seite zu Seite wechseln, man vermeidet damit aber, dass der Haupttext hüpft. Stattdessen dienen die toten Kolumnentitel dann in der Regel als zusätzliche Hervorhebung beispielsweise bei Kapitelanfangsseiten.

[bearbeiten] Kolumnentitel bei LaTeX

Bei LaTeX wird die Platzierung des Kokumnentitels über den Seitenstil bestimmt. Teilweise erfolgt auch die Unterscheidung zwischen lebenden und toten Kolumnentiteln über den Seitenstil. So verfügen die Seitenstile plain und empty über tote Kolumnentitel, während die Seitenstile headings und myheadings für lebende Kolumnentitel stehen.

Bei der Festlegung des Seitenspiegels, also der Größe und Platzierung des Satzspiegels, muss man der Anwender in der Regel selbst festlegen, ob der Kolumnentitel als Bestandteil des Satzspiegels (toter Kolumnentitel) oder der Ränder (lebender Kolumnentitel) zu betrachten ist. Bei Paketen wie geometry und typearea ist dies in der Regel für die Kolumnentitelanteile im Kopf und Fuß der Seite getrennt möglich.

[bearbeiten] Links




Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2015 goLaTeX.de