Diskussion:\input Wiki .:. goLaTeX - Mein LaTeX-Forum


goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum

goLaTeX.de - Wiki
 


Diskussion:\input

\include{./Bilder/einleitungsbild.jpg} wird sicher nichtfunktionieren. Man kann mit \include keine Bilder laden!

Vor ein paar Jahren habe ich einen Feature-Request an das LaTeX-Team geschickt, um den Filename-Parser von LaTeX so zu erweitern, dass Pfadangaben wie oben unabhängig vom Betriebssystem gemacht werden können. Dieser Request wurde mit der Begründung abgelehnt, dass man Pfadangaben vermeiden sollte. Stattdessen soll man ggf. die Umgebungsvariable (Environmentvariable) TEXINPUTS projektabhängig anpassen.

Nun kann man sich natürlich auf den Standpunkt stellen, dass derartige Ansichten des LaTeX-Teams an der Realität vorbei gehen. Aber auch in diesem Fall sollte man IMHO bei der Erklärung der Bedeutung der Pfafbestandteile darauf hinweisen, dass dies nur für bestimmte (oder die meisten) Betriebssysteme gilt. Auf dem Mac gilt es beispielsweise erst seit OS X. Bei älteren Macs (sind in Verlagen teilweise noch in Benutzung!) ist »/« beispielsweise abhängig vom verwendeten TeX kein Pfadtrenner.

Außerdem sollte man eventuell darauf hinweisen, dass man Leerzeichen vermeiden sollte (oder die unterschiedlichen Erweiterungen dafür erklären) und Im Sinne der Austauschbarkeit von Dokumenten außerdem auf Umlaute verzichten und auf Groß-/Kleinschreibung bei den Pfad- und Dateinamen achten sollte.

Achja: Underscore in Dateinamen kann bei LaTeX auch unpraktisch sein. Das kommt aber darauf an, was man mit dem Dateinamen macht. Ich verwende die selbst auch, empfehle aber trotzdem gerne, stattdessen ein »-« zu verwenden.

Ja die angemerkten Dinge sollte ruhig geändert werden. Ich denke da besteht wenig Diskussionsbedarf.

[bearbeiten] Auch die Sache mit den relativen Pfade ist missverständlich

In der Beschreibung heißt es:

Die Angaben sind immer relativ zum Ort der Datei in welcher der Pfad eingeben wird. Das bedeutet wenn meine Datei folgenden Systempfad hat,

Angenommen ich habe folgende Struktur:

.../hauptverzeichnis/haupt.tex
../hauptverzeichnis/neben.tex
../hauptverzeichnis/unterverzeichnis/unter.tex

um dann in meiner Hauptdatei haupt.tex unter.tex zu laden, würde ich \input{./unterverzeichnis/unter.ex} schreiben. Das funktioniert auch. Um in unter.tex dann neben.tex zu laden, würde ich nach dem, was oben steht, wohl \input{../neben.tex} schreiben, weil das relativ zu dem Ort der Datei unter.tex wäre. Das wäre aber falsch. Richtig wäre \input{neben.tex}, also relativ zum Hauptverzeichnis. Aber auch das stimmt nur zum Teil. Eigentlich ist die Pfadangabe relativ zu TEXINPUTS. Hat man beispielsweise »./kapitel« in TEXINPUTS, so braucht man zum Laden von Dateien im Unterverzeichnis «kapitel« nicht mehr mit Pfadangabe zu referenzieren. Hat man dann im Unterverzeichnis »kapitel« noch ein Unterverzeichnis »1« mit der Datei »kaptel1.tex«, dann braucht man die nicht mit \include{./kapitel/1/kapitel1} einzuladen, es genügt \include{1/kapitel1.tex}.

Praktisch ist das übrigens für Bilder. Einfach generell in TEXINPUTS ein "./bilder" einfügen und schon kann man bei allen Projekten die Bilder in einem Unterverzeichnis "bilder" ablegen, ohne dass man dazu \graphicspath oder umständliche Pfadangaben in \includegraphics verwenden muss.

Ich kritisiere ungern in dieser Art, aber mir scheint, dass die ganze Pfad-Erklärung gründlich überdacht werden sollte. Das betrifft die Erklärung zu \include in gleicher Weise.

KOMA 10:51, 9. Okt. 2008 (CEST)

[bearbeiten] Nicht bekannt

Deine Erklärung sind einleuchtend. Mir drängt sich nur eine Frage auf: Was für ein Pfad ist TEXINPUTS. Denn wenn alles relativ zu diesem Pfad ist würde ja eine einfach Erklärung wie der Pfad entsteht reichen um die Pfaderklärung verständlicher zu machen.


Johannes 18:08, 11. Okt. 2008 (CEST)

TEXINPUTS ist die Umgebungsvariable (Environmentvariable) mit dem Standard-Suchpfad, über den TeX zu lesende Dateien sucht. Sie kann einerseits über das System andererseits i. d. R. auch über die TeX-Configuration (bei teTeX/TeX-Live ist das texmf.cnf) und natürlich auch im lokalen Build-Prozess gesetzt werden. Dabei hat dieser Suchpfad i. d. R. ein paar besondere Möglichkeiten, die Suchpfade für andere Programme (beispielsweise PATH) nicht haben. Diese Möglichkeiten sollten in der Anleitung - beispielsweise der zu kpathsea - näher erläutert sein.

KOMA 09:19, 13. Okt. 2008 (CEST)

[bearbeiten] Dateipfade

Ich habe nun in Übereinstimmung mit der Seite zu \input einen Teil der Erklärungen zu Dateipfaden durch den Link zu einer entsprechenden Wiki-Seite ersetzt.

Wie auch bei \include frage ich mich nun, ob man nicht das Beispiel zu einem echten Beispiel zur Verwendung von \input an Stelle eines Beispiels einer Verzeichnisstruktur machen sollte.

-- KOMA 2010-08-27 21:10




Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2015 goLaTeX.de