goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Bücher:

Einführung in LaTeX – Unter Berücksichtigung von pdfLaTeX, X


Forenstatistik:
Beiträge: 57077
Seitenaufrufe:
342140 PIs (Mai 2012)

Top-Poster: KOMA (2637)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer Alen123.

Partner:

KOMA-Script



TeXblog



LaTeX Community




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Variablen-Indizes in Matheumgebung

 

goingeast
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 21.11.2008, 14:05     Titel: Variablen-Indizes in Matheumgebung
  Antworten mit Zitat      
Hallo,
ich habe eine Frage zu der Mathe-Umgebung. Und zwar möchte ich links von einer Variable sowohl oben, als auch unten indizes einfügen. Nun sind die Indizes aber sehr unterschiedlich lang, nämlich einmal {LVLH} und {I}. Bei dem Befehl ^I_{LVLH}a werden die Indizes links ausgerichtet.

Meine Frage: Wie kann ich die Indizes rechts ausrichten?

Herzlichen Dank.

DonCube
Forum-Guru
Forum-Guru

Beiträge: 292
Anmeldedatum: 29.06.08
Wohnort: Bocholt
Version: MikTeX
     Beitrag Verfasst am: 24.11.2008, 12:55     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hmmm deine Frage kann ich noch niht ganz nachvollziehen. Könntest du ein Minimalbeispiel posten? Hast du dir genau überlegt was du da machen willst und ob es den Mehraufwand lohnt? Oder ist das eine Vorgabe?

Gruß
DonCube
_________________

Schau mal hier rein goLaTeX-Wiki, und gaaaanz wichtig Minimalbeispiel
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

goingeast
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 24.11.2008, 19:56     Titel:
  Antworten mit Zitat      
also, das Beispiel ist im prinzip der Befehl:

\[
^I_{LVLH}a
\]

Ich möchte, dass das "I" ganz an "a" herangerückt wird, und nicht links über dem "L" steht. Ist eine in der Robotik übliche Schreibweise. Brauche es für meine Diplomarbeit.

Danke!

KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler


Beiträge: 2637
Anmeldedatum: 04.07.08
Wohnort: ---
Version: Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
     Beitrag Verfasst am: 25.11.2008, 17:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich gehe mal davon aus, dass Du wirklich alles im Mathemodus setzen willst:
Code:
\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\newlength{\sublength}
\newlength{\suplength}
\newcommand\lsubsup[2]{%
  \settowidth{\sublength}{$#1$}%
  \settowidth{\suplength}{$#2$}%
  _{\text{%
      \ifdim \sublength<\suplength
        \hphantom{$#2$}\llap{$#1$}%
      \else
        $#1$%
      \fi
    }%
  }%
  ^{\text{%
      \ifdim \suplength<\sublength
        \hphantom{$#1$}\llap{$#2$}%
      \else
        $#2$%
      \fi
    }%
  }%
}
\begin{document}
\[
\lsubsup{LVLH}Ia
\
]
\end{document}

Sollen hingegen »LVLH« und »I« gar nicht als Variablen kursiv, sondern eher als Text aufrecht gesetzt werden, dann sind die Dollarzeichen allesamt zu entfernen! Die beiden Längen werden übrigens tatsächlich nur als Vergleichsgrößen verwendet. Dabei wird davon ausgegangen, dass wenn das eine Argument in einer Schriftgröße länger als das andere ist, dies auch in einer anderen Schriftgröße noch der Fall ist. Das ist zwar nicht zwingend, dürfte aber in hinreichend vielen Fällen ausreichend gute Ergebnisse liefern.
_________________

goLaTeX-Knigge (mit Themen Minimalbeispiel und So stellst Du Deine Frage richtig)
DE-TeX-FAQ, UK-FAQ, l2kurz, l2tabu, CTAN, The TeX Catalogue
KOMA-Script
Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

goingeast
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 27.11.2008, 18:52     Titel: Danke
  Antworten mit Zitat      
Hey,
vielen Dank dir! Funktioniert sehr gut!

Mit den Variablen in Textform hast du es richtig erraten.

mache es einfach wie folgt:

\[
\lsubsup{\text{LVLH}}{\text{I}}a
\]

Beste Grüße!

KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler


Beiträge: 2637
Anmeldedatum: 04.07.08
Wohnort: ---
Version: Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
     Beitrag Verfasst am: 29.11.2008, 19:35     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Nicht doch so umständlich. Mach einfach, was ich gesagt habe und entferne die $:
Code:
\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\newlength{\sublength}
\newlength{\suplength}
\newcommand\lsubsup[2]{%
  \settowidth{\sublength}{#1}%
  \settowidth{\suplength}{#2}%
  _{\text{%
      \ifdim \sublength<\suplength
        \hphantom{#2}\llap{#1}%
      \else
        #1%
      \fi
    }%
  }%
  ^{\text{%
      \ifdim \suplength<\sublength
        \hphantom{#1}\llap{#2}%
      \else
        #2%
      \fi
    }%
  }%
}
\begin{document}
\[
\lsubsup{LVLH}Ia
\
]
\end{document}

_________________

goLaTeX-Knigge (mit Themen Minimalbeispiel und So stellst Du Deine Frage richtig)
DE-TeX-FAQ, UK-FAQ, l2kurz, l2tabu, CTAN, The TeX Catalogue
KOMA-Script
Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Arne
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 1
Anmeldedatum: 10.11.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.11.2009, 17:13     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Zunächst einmal auch von mir noch einmal vielen Dank für das Posten dieser Lösung, sie ist auch für mich sehr nützlich.

Allerdings stört mich noch, dass bei Verwendung von kursiven Symbolen der obere Index nur am unteren Index ausgerichtet ist und nicht noch näher am Symbol steht und das in einer Formel kein Abstand zum vorherigen Symbol gesetzt wir, so dass man nicht erkennt, zu welchem Symbol der Index gehört (s. Beispiel 1).

Gleiches Problem habe ich, wenn ich versuche einen einzelnen Index links oben vom Symbol zu setzen. Hier entsteht komplett der Eindruck, der Index gehöre zum vorherigen Symbol (s. Beispiel 2).

Ich habe schon versucht, den Abstand zu verkleinern, aber "Lösungen" (wahrscheinlich eher "Basteleien") mit z.B. \! gefallen mir nicht, weil sie keine Rücksicht auf das Bezugssymbol nehmen und sich die Buchstaben u.U. berühren.
Eine saubere Lösung habe ich bisher selber nicht gefunden, deswegen meine Frage ans Forum, kann mir da jemand weiterhelfen/einen Tipp geben?

Meine Beispiele:
Code:
\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{bm}
\newlength{\sublength}
\newlength{\suplength}
\newcommand\lsubsup[2]{%
  \settowidth{\sublength}{#1}%
  \settowidth{\suplength}{#2}%
  _{\text{%
      \ifdim \sublength<\suplength
        \hphantom{#2}\llap{#1}%
      \else
        #1%
      \fi
    }%
  }%
  ^{\text{%
      \ifdim \suplength<\sublength
        \hphantom{#1}\llap{#2}%
      \else
        #2%
      \fi
    }%
  }%
}

\newcommand{\swrt}[1]{%
   ^{\textrm{#1}} {\bm s}
}
         
         
\begin{document}
   %Erstes Beispiel
   \[
      \lsubsup{C}{T} \bm s
   \
]
   
   %Zweites Beispiel
   \[
      \swrt{T}
   \
]
\end{document}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | Werbung/Mediadaten | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2014 goLaTeX.de
Partner: LabVIEWforum.de