goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Bücher:

Wissenschaftlich schreiben leicht gemacht: Bachelor, Mas....


Forenstatistik:
Beiträge: 56923
Seitenaufrufe:
342140 PIs (Mai 2012)

Top-Poster: KOMA (2637)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer König_Pi.

Partner:

KOMA-Script



TeXblog



LaTeX Community




Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Problem Ausrichtung Formeln in Aufzählung

 

StereoCamera
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 17.11.11
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.11.2011, 16:07     Titel: Problem Ausrichtung Formeln in Aufzählung
  Antworten mit Zitat      
Guten Tag, folgendes Problem: ich möchte meine formel alle Linksbündig, oder einfach nur untereinander bündig haben. Ich verzweifle dran und komme nicht weiter:

Code:
\begin{enumerate}
\item Ein Punkt \textbf{dominiert}, wenn dieser nach allen Kriterien besser ist (siehe Gleichung \ref{eq:dominiert}).
   
   \begin{equation}
      \begin{aligned}
            P_1 &= \begin{bmatrix} 2 \\ 2 \\2 \end{bmatrix} \text{dominiert } P_2 &= \begin{bmatrix} 1 \\ 1 \\1 \end{bmatrix}
      \end{aligned}
      \label{eq:dominiert}
   
\end{equation}

   
   
   
\item Ein Punkt wird \textbf{wird nicht Dominiert}, wenn dieser mindestens nach einem Kriterium besser ist (siehe Gleichung \ref{eq:nichtdominiert}).

\begin{equation}
      \begin{aligned}
            P_1 &= \begin{bmatrix} 2 \\ 2 \\2 \end{bmatrix} \text{wird nicht dominiert von } P_2 &=\begin{bmatrix} 3 \\ 5 \\1 \end{bmatrix}
      \end{aligned}
      \label{eq:nichtdominiert}
   
\end{equation}


\item Ein Punkt \textbf{wird dominiert}, wenn dieser in allen Kriterien schlechter ist (siehe Gleichung \ref{eq:wirddominiert}).

\begin{equation}
      \begin{aligned}
            P_1 &= \begin{bmatrix} 2 \\ 2 \\2 \end{bmatrix} \text{wird dominiert von } P_2 &= \begin{bmatrix} 3 \\ 5 \\ 7 \end{bmatrix}
      \end{aligned}
      \label{eq:wirddominiert}
   
\end{equation}

\end{enumerate}


Damit ihr wisst was ich meine hänge ich noch einen screenshot dran.

mfg camera

prob.JPG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  prob.JPG
 Dateigröße:  36.09 KB
 Heruntergeladen:  116 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

StereoCamera
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 17.11.11
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.11.2011, 16:39     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Außerdem wird nach P2 ein Leerzeichen zuviel eingefügt. Woran kann das liegen ?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

guy.brush™
Forum-Century
Forum-Century

Beiträge: 185
Anmeldedatum: 08.08.10
Wohnort: Earth
Version: TeXLive
     Beitrag Verfasst am: 17.11.2011, 22:34     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Smile,

zwei Kleinigkeiten vorweg: Zum einen wäre es besser gewesen, die Frage im Mathematik-Forum zu stellen. Zum anderen ist es in den meisten Fällen besser, ein komplettes Minimalbeispiel zu posten Smile.

Zu deinem Problem nun:

Wieso öffnest du eine aligned-Umgebung?

Es gibt evtl. eine Umgebung, die linksbündig macht, vielleicht alignedat ... oder so ähnlich, bin mir gerade nicht sicher. Wenn, dann wirst du in der Dokumentation zum amsmath Paket fündig.

Aber ich glaube nicht, dass es die Lösung ist, die du suchst. Man kann zum einen global (mit fleqn, oder so ähnlich) alle abgesetzten Formeln linksbündig anstelle von zentriert ausrichten lassen (aber nicht ganz so weit linksbündig, wie der Text linksbündig ist). Aber das magst du vermutlich auch nicht.

Daher noch einmal die Frage: Möchtest du die Gleichungen einfach zentriert haben oder an einem Gleichheitszeichen oder an einem anderen Zeichen ausgerichtet?

2 Vorschläge diesbezüglich:

Code:

zentriert:

Text
\begin{equation}
  a = b
\end{equation}
Text 2
\begin{equation}
  c = d
\end{equation}
Text 3
\begin{equation}
  e = f
\end{equation}
 


Code:

am Gleichheitszeichen ausgerichtet

Text
\begin{align}
  a &= b
  \intertext{Text}
  c &= d
  \intertext{Text}
  e &= f
\end{align}
 


Ich hoffe, ich habe bei Vorschlag 2 kein \\ zwecks Zeilenumbruch vergessen Smile.

Falls dir der Abstand bei \intertext nach oben und unten zu groß ist, kannts du einmal \shortintertext ausprobiert. Das benötigt aber, glaube ich, das mathtools package.


Viele Grüße,

\\ guy.brush


PS: Es gibt auch noch eine gather- und gather*-Umgebung, die zentriert einfach und kann nicht ausrichten, geht aber mittels Zeilenumbruch \\ über mehrere Zeilen. Benötige ich persönlich aber recht selten.

PPS: Mit \refeq oder \eqref, eines von beiden nur, zitierst du die Gleichungsnummer inkl. Klammer darum herum. Benötigt aber evtl. auch das mathtools package Wink.
_________________

Arch Linux - KDE - TeXLive - Kile - \me = Advanced Newbie

Interessensschwerpunkte: Mathematik- und Formelsatz sowie mathematische (Mikro-)Typographie
Offenes Problem: negierte \xarrow-Pfeile beliebiger Länge
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Stefan
Moderator
Moderator


Beiträge: 1655
Anmeldedatum: 08.07.08
Wohnort: Hamburg
Version: TeX Live 2013
     Beitrag Verfasst am: 18.11.2011, 00:03     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

für linksbündige abgesetzte Formeln verwende die Option fleqn (flush left equtions) ganz zu Beginn beim Laden der Dokumentklasse. Das hat sofort Auswirkung auf den Codeausschnitt hier.

Der zusätzliche Abstand nach P_2 kommt, weil Du ein weiteres Ausrichtungssymbol verwendest, das hier als Spaltentrenner wirkt, also 2 align-Spalten erzeugt.

Code:
P_1 &= \begin{bmatrix} ... \end{bmatrix} & \text{dominiert } P_2 &= ...
sähe schon anders aus.

Stefan
_________________

TeXwelt - Fragen und Antworten zu LaTeX
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist ein Teil des goForen-Labels
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Impressum | Werbung/Mediadaten | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2014 goLaTeX.de
Partner: LabVIEWforum.de